Sich selber feiern

Viele kennen das: Man ist mit sich selbst unzufrieden und sucht nach Argumenten dafür, dass man ständig versagt oder nicht genügt. Aus diesem Kreis sollte man ausbrechen, denn diese Haltung sich selbst gegenüber kostet viel Kraft und bringt nichts ein.

Das ist natürlich schneller gesagt als getan. Eine Verstimmung oder gar Depression kann man nicht einfach mit einem Schulterzucken abtun. Mit kleinen Schritten kann man aber dafür sorgen, dass man sich besser fühlt, und vielleicht kann man sich am Ende mit einer Feier belohnen. Man sollte aber auf dem Weg immer sehr auf sich selbst achten und darauf, dass man sich nicht selbst überfordert. Beispielsweise kann man eine leckere Torte samt party set ganz bequem bei deinetorte.de bestellen. Hier hat man viele Möglichkeiten von Torten in vielen Geschmacksrichtungen und mit verschiedensten Themen bis hin zu veganen Cake Pops. Torte, Kerzen und vieles mehr kann man sich bequem schicken und es sich dann im Kreise seiner Liebsten schmecken lassen.

Licht ins Dunkel bringen

Zunächst sollte man seinen Tag aufhellen. Gerade in der kalten Jahreszeit, in der die Sonne spät aufgeht, der Himmel über Tag häufig grau verhangen ist und dadurch der Übergang in den Abend durch ein dunkleres Grau bemerkbar wird, ist Licht sehr wichtig. Jetzt kann man seiner Seele mit einer Tageslichtlampe etwas Gutes tun. Das kann eine Lampe sein, die sich, ähnlich wie der Sonnenaufgang, etwas früher als der Wecker einschaltet und immer heller wird, bis man beispielsweise zur Aufstehzeit kurz vor Sieben schon Tageslicht hat. Günstiger ist eine Tageslichtlampe, die man sich zum Beispiel an den Frühstückstisch stellen und mit dieser angenehmen Beleuchtung, Kaffee und einer kleinen Mahlzeit den Tag starten kann. Man sollte sich stufenweise an das Tageslicht gewöhnen und darauf achten, diese Lampe nicht am Abend einzusetzen, weil man sonst schlecht einschlafen kann.

Sich selbst wertvoll fühlen

Negative Gedanken lassen sich schlecht beiseiteschieben. Das liegt unter anderem an unserer Steinzeit-Abkunft: Schlechte Erfahrungen musste man sich merken, um überleben zu können. Mit diesem Wissen kann man mit diesen Gedanken besser umgehen, denn wenn man akzeptieren kann, dass das Kreisen um Negatives einen Grund hat, der heute nicht mehr greift, kann man sich eher auf Positiveres konzentrieren. Eine Liste von all den guten Eigenschaften, die man hat, kann sehr helfen. Und diese positiven Eigenschaften können auch eine empfehlenswerte Beschriftung der Torte für die eigene Belohnungsfeier sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.